Schwierige Wege zur Unterstützung: Armutsbekämpfung verkommt zum Hürdenlauf – Beispiel Salzburg

Das Sozialhilfe-Grundsatzgesetz zog endgültig einen Schlussstrich unter das System der bedarfsorientierten Mindestsicherung.

Gastbeitrag Norbert Krammer/VertretungsNetz

Wurzeln
© Norbert Krammer

Menschen mit Beeinträchtigungen trifft die neue Gesetzeslage, die mittlerweile in fast allen Bundesländern durch Landes-Ausführungsgesetze umgesetzt wurde, besonders hart. An Hand von Beispielen aus der Vollzugspraxis des Salzburger Sozialunterstützungs-Gesetzes wird dies in diesem Artikel verdeutlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben