Vorbild deutscher Pavillon: Eine couragierte Position zur Barrierefreiheit

Gastbeitrag Norbert Krammer/VertretungsNetz Der baulich barrierefreie Zugang zu Gebäuden wir oft nicht beachtet und ist trotz Verpflichtung durch die UN-BRK bei der Durchsetzung immer wieder problematisch. Gerade bei älteren oder architektonisch anspruchsvollen Gebäuden gibt es langwierige, oft auch erfolglose Diskussionen. Ein gelungenes Beispiel findet sich in der Biennale in Venedig, wo im Zug der Architektur-Biennale […]

Banken, Bargeld und fehlende Unterstützung

Leserbrief Norbert Krammer/VertretungsNetz – Erwachsenenvertretung Einige Politiker:innen machen sich medienwirksam Sorgen um das Bargeld und verlangen verfassungsrechtlichen Schutz dafür. Das Alltagsproblem des fehlenden Zugangs zu Zahlungsmitteln für Menschen mit Beeinträchtigungen wird weiter wenig beachtet. Stattdessen werden Bankfilialen allerorts zugesperrt oder Öffnungszeiten eingeschränkt, sodass einfache Bankgeschäfte hürdenreich werden. Bargeld gibt’s fast nur beim Bankomat. Vielfach ist […]

Wohnungslosigkeit reduziert die Lebenserwartung dramatisch

Krebs trifft obdach- und wohnungslose Menschen doppelt so häufig wie die Allgemeinbevölkerung und ist die zweithäufigste Todesursache. Gleichzeitig fehlen Bewusstsein und Struktur für die gezielte Krebsvorsorge. Vor diesem Hintergrund erforschte ein Team unter der Leitung der MedUni Wien die aktuelle Situation in vier Ländern Europas (Österreich, Griechenland, Großbritannien und Spanien). Bereits 2018 hat die Statistik […]

Wohnungslose Menschen bei der Auszahlung des Klimabonus vergessen

Im September 2022 wurde der Klimabonus und Teuerungsausgleich an alle Personen in Österreich, die mindestens 183 Tage in Österreich mit Hauptwohnsitz gemeldet waren, ausbezahlt. In Ermangelung einer Wohnung verfügen obdach- und wohnungslose Personen bei Sozialorganisationen über eine Hauptwohnsitzbestätigung (HWB) nach § 19a Meldegesetz und somit über eine gültige und amtliche Meldeadresse. Dass es auch in […]

Wohnungslosigkeit ist Ausdruck struktureller Mängel

„Wohnungslosigkeit ist kein individuelles Versagen, sondern Ausdruck struktureller Mängel, die beste Antwort auf Wohnungslosigkeit ist eine Wohnung.“ (M. Hennermann/Verein f. Obdachlose) Ähnlich wie in Salzburg, wo die Mietkosten explodieren, die „Leistbarkeit“ zusehend zur rhetorischen Figur verkommt, haben auch unsere westlichen Nachbarbundesländer mit Verfügbarkeit von und Zugängen zu leistbaren Wohnungen für einkommensschwache Haushalte massiv zu kämpfen. […]

Notlagen ist mit bedarfsorientierter Mindesthilfe zu begegnen

Gastbeitrag Norbert Krammer/VertretungsNetz Das Zweite Soziale Netz bleibt in der Dauerkrise, das Sozialhilfe-Grundsatzgesetz der türkis-blauen Koalition leitete die inhaltliche Kehrtwende bei der Sozialhilfe ein. Obwohl immer wieder hervorgehoben, steht nun fest, dass die angepeilte Vereinheitlichung der Landesgesetze scheiterte. Die Unterschiede wurden 2023 noch vergrößert, beispielsweise bei der Anrechnung der Sonderzahlungen als Einkommen: Einige Bundesländer kürzen […]

Grundstückspreise in Salzburg im Blindflug

Oder warum das mit dem Eigentum als Absicherung gegen Altersarmut nichts mehr wird. In Wien und in Innsbruck zahlt man seit 2015 für die Grundstückspreise das 3,5-fache, in Salzburg haben sich die Grundstückspreise in den letzten 7 Jahren sogar mehr als vervierfacht. Warum das so ist, warum immer weniger Grundstücke für den geförderten und damit […]

Veranstaltung: (Un)Würdige Arme?

Die Vorstellung, man könne zwischen würdigen und unwürdigen Armen unterscheiden, reicht historisch weit zurück und ist bis heute wirkmächtig. Der reflektierte Umgang und die Überwindung dieser Vorstellung ist grundlegend für jede Gesellschaft, die Armut tatsächlich überwinden will. Ein Blick in die Geschichte bietet das Fundament für die Diskussion zeitgenössischer Herausforderungen. Vortrag mit anschließender Diskussion Mag.a […]

Die sozialen Krisenfolgen im vierten Quartal 2022

Die Erhebung der Statistik Austria für das 4. Quartal 2022 mit dem Schwerpunkt Erfahrungen mit Wohnungslosigkeit zeigt eine signifikant angespanntere Situation gegenüber den Vormonaten. Rund 2,25 Mio Menschen in Österreich waren in den letzten 12 Monaten von Einkommensverlusten betroffen. Die wirtschaftlichen Unsicherheiten sind gestiegen, über 50 % der Befragten müssen in Zukunft größere Anschaffungen reduzieren. […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben